Zukunftstag 2020

am Donnerstag, dem 26. März 2020, findet der diesjährige „Mädchen- bzw. Jungen-Zukunftstag“ statt.

Was ist der Zukunftstag?

Viele Berufe sind traditionell geschlechtsspezifisch geprägt. Um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, einen Beruf kennenzulernen, der eher geschlechtsuntypisch ist, hat das Kultusministerium per Runderlass den „Zukunftstag“ eingeführt. Mädchen sollen die Gelegenheit erhalten, Berufe aus den Bereichen Handwerk, Technik und Naturwissenschaften zu erkunden. Jungen sollen Einblicke in soziale, pädagogische oder pflegerische Berufe bekommen. Dieser Aktionstag ist in das Berufsorientierungsprogramm der Goetheschule eingebettet.

Wer kann mitmachen?

Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10

Wie ist der Zukunftstag organisiert?

Interessierte Schülerinnen und Schüler suchen mit Hilfe der Eltern selbst einen Betrieb, eine Hochschule oder eine Einrichtung, der bzw. die Angebote für diesen Aktionstag vorhält. Angebote, die an die Schule herangetragen werden, hängen an der Info-Wand (gegenüber vom Kiosk) aus.
Die Kinder werden für passende Angebote im Sinne des Zukunftstages auf Antrag vom Unterricht freigestellt. Freistellungsanträge und Teilnahmebescheinigungen können sich die Schülerinnen und Schüler im Sekretariat abholen.

Die ausgefüllten Freistellungsanträge müssen spätestens bis zum 02. März bei Frau Steinberg abgegeben worden sein, sonst kann der Antrag leider nicht mehr berücksichtigt werden.
Grundsätzlich gilt Versicherungsschutz, wenn eine Beurlaubung vorliegt.
Am Ende des Zukunftstages lassen sich die Schülerinnen und Schüler als Nachweis für ihre Teilnahme eine Teilnahmebestätigung bei den ausrichtenden Unternehmen oder Institutionen ausstellen und geben diese bis zum 17. April bei Frau Steinberg ab.
Für die Schülerinnen und Schüler, die nicht die Angebote am „Zukunftstag“ nutzen möchten, wird in der Schule Unterricht organisiert.

Weitere Informationen sowie Freistellungsanträge und Teilnahmebescheinigungen sind unter www.genderundschule.de zu finden.

A. Steinberg (pädagogische Koordinatorin)

© 2020 Goetheschule Einbeck