Ein Willkommen den neuen Goetheschülerinnen und Goetheschülern

Alles ist anders als sonst – und doch kann auch das gemeinste Virus an den Grundfesten des Schullebens nur rütteln, sie aber nicht verändern: Mit dem Besuch einer weiterführenden Schule im 5. Jahrgang schlägt man ein neues Kapitel des Werdegangs auf. Die Goetheschule freut sich sehr darüber, 80 neue Schülerinnen und Schüler auf diesem Entwicklungsgang in den nächsten Jahren begleiten zu dürfen.

Nach einem Einschulungsgottesdienst in der Alexandrikirche erfolgte die offizielle Einführung des neuen Jahrgangs in das Schulleben. Anders als sonst gab es für jede Klasse eine eigene kleine „Einschulungsfeier“. In der Aula erwarteten zeitversetzt die neuen Klassenlehrer Ulrike Föst und Malte Splittgerber ihre 5a, die 5b begab sich in die Obhut von Dorothea Wolfrum und Frank Bublitz, während sich die 5c um Neele Inkermann und Dr. Martin Schrinner sammelte. Im Namen der Schulleitung begrüßte die Leiterin der Goetheschule Elisabeth Kaiser Eltern und Schüler und stellte ihnen das Schulleitungsteam vor. Weitere Grußworte entrichteten die Vertreterin der Elternschaft, Andrea Reschke, sowie Jonathan Marschke als Vertreter der Schülerschaft und Andrea Schlüter erläuterte als Vorsitzende des Förderervereins dessen Arbeit. Die musikalische Umrahmung der kleinen Feier übernahmen Astrid Becker, Merle Schrader, Natascha Reemts und Mariann Reinert.

© 2020 Goetheschule Einbeck