Mathematik

Warum ist Mathematik wichtig?

Mathematik ist in vielen Bereichen wie in der Physik, Chemie, Medizin, Psychologie und Wirtschaft unentbehrlich. Mathematik schult zudem das logische Denken sowie das systematische, strukturierte Vorgehen und ist beim Problemlösen im Lebensalltag, in der Schule, im Studium und im Beruf äußerst nützlich. Darum ist Mathematik Pflichtfach vom 5. bis 13. Jahrgang.

Wie gestalten die Mathematiklehrer den Unterricht an der Goetheschule?

Natürlicherweise sind Schüler unterschiedlich in Mathematik begabt, einigen macht es einfach Spaß, mathematisch zu denken und zu rechnen, andere brauchen eine größere Motivation. Daher hat der Mathematikunterricht an der Goetheschule das Ziel, auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler einzugehen, um alle zu fördern und im idealen Fall durch Erfolg und Spaß eine Leistungsbereitschaft zu erzeugen. Die Mathematiklehrer an der Goetheschule bieten unterschiedliche Zugänge zu einem Thema an und gehen methodisch abwechslungsreich vor. Dabei werden Unterrichtsmaterialien zur Binnendifferenzierung aus dem Projekt MABIKOM verwendet und zur individuellen Förderung des mathematischen Argumentierens, Modellierens und Problemlösens Materialien aus dem Projekt LEMAMOP.

Ab Klasse 7 wird mit einem grafikfähigem Taschenrechner, dem Ti-84 Plus gearbeitet.

In der Schule gibt es eine Mathematiklernwerkstatt mit mathematischen Spielen, Puzzlen und Anschauungsmaterialien.

Wie werden Schüler in Mathematik an der Goetheschule außerhalb des Unterrichts gefördert?

Schüler, die mehr Zeit beim Einüben der Inhalte benötigen, als im Unterricht zur Verfügung steht und die ihre mathematischen Lücken schließen wollen, können nach Absprache mit ihrem Mathematiklehrer an der AG „Mathe-fit“ teilnehmen. Die AG wird von einem Mathematiklehrer der Goetheschule geleitet.

Schüler, die in Mathe Nachhilfe benötigen, können am Lern-Club teilnehmen. Hier erklären ältere Schüler den aktuellen Mathematikstoff und üben ihn mit den Schülern ein. Zusätzlich helfen Fachlehrer bei Fragen und zusätzlichem Übungsmaterial.

Knobelbegeisterte Schüler, die gern mathematische Herausforderungen annehmen, können an folgenden Wettbewerben teilnehmen:

Gelegentlich fahren Gruppen ins Mathematikum nach Gießen. Vom 20.Februar bis 4.März 2017 war die zugehörige Wanderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ an der Goetheschule zu sehen.

Welche prozessbezogenen Kompetenzen werden gefördert?

Der Mathematikunterricht an der der Goetheschule fördert durch die Auseinandersetzung mit mathematischen Inhalten die prozessbezogenen Kompetenzen:

  • Mathematisch argumentieren
  • Kommunizieren
  • Mathematische Darstellungen verwenden
  • Mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik umgehen
  • Mathematisch modellieren
  • Probleme mathematisch lösen

Welche Inhalte werden unterrichtet?

Die zu unterrichtenden Inhalte lassen sich in fünf inhaltsbezogene Kompetenzbereiche unterteilen:

  • Zahlen und Operationen,
  • Größen und Messen,
  • Raum und Form,
  • Funktionaler Zusammenhang,
  • Daten und Zufall.

Jahrgang 5: natürliche Zahlen und Größen, Rechnen mit natürlichen Zahlen, Körper und Figuren, Flächen-und Rauminhalte, Brüche und Dezimalbrüche

Jahrgang 6: Teilbarkeit, Kreis und Winkel, Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren von Brüchen und Dezimalbrüchen, Winkelsummen, Abbildungen von Symmetrien, Daten

Jahrgang 7: Zuordnungen, Prozente und Zinsen, Dreiecksgeometrie, rationale Zahlen, relative Häufigkeiten und Wahrscheinlichkeiten, Terme und Gleichungen

Jahrgang 8: Terme und Gleichungen, mehrstufige Zufallsexperimente, lineare Funktionen, Flächeninhalte und Volumina, Systeme linearer Gleichungen

Jahrgang 9: reelle Zahlen, quadratische Funktionen und quadratische Gleichungen, Daten und Zufall, Strahlensätze, Satzgruppe des Pythagoras, Trigonometrie

Jahrgang 10: Trigonometrie- Berechnungen am Dreieck, Potenzen, Kreis- und Körperberechnungen, Exponentialfunktionen und Wachstumsprozesse, Trigometrische Funktionen

Jahrgang 11:Potenzfunktionen, Ganzrationale Funktionen, Steigung und Ableitung, Funktionen mithilfe der Ableitung untersuchen, Beschreibende Statistik

Im Jahrgang 12 und 13 werden die Kurse auf grundlegendem Niveau (gA) dreistündig, auf erhöhtem Niveau (eA) fünfstündig unterrichtet.

Jahrgang 12:
Analysis (Differential- und Integralrechnung): Kurvenanpassung mit ganzrationalen Funktionen, Integralrechnung, e-Funktion und Wachstumsprozesse, im eA zusätzlich Rotationskörper, Wachstumsmodelle und Funktionsscharen

Stochastik (Daten und Zufall): Wahrscheinlichkeitsrechnung, Binomialverteilung, Beschreibende und beurteilende Statistik, im eA zusätzlich Normalverteilung

Jahrgang 13:
Lineare Algebra und Analytische Geometrie (Raumanschauung und Koordinatisierung): Rechnen mit Vektoren, Geraden und Ebenen, im eA zusätzlich Projektionen sowie Normalen- und Koordinatenform von Ebenengleichungen

Ansprechpartner Mathematik

Frau Ilse

Herr Schwartz

© 2018 Goetheschule Einbeck