Großer Erfolg für Goethes Künstler

Goethes Künstler haben sich in Einbeck sehr erfolgreich präsentiert. Beim Kunstwettbewerb der Stadt Einbeck, in dem es um die Gestaltung eines Entwurfs für eine Skulptur für den Stukenbrok-Park ging, haben GoetheschülerInnen den 1. und 2. Platz errungen. Der Wettbewerb war ausgeschrieben für die Jahrgänge 6 – 12 der weiterführenden Schulen im Einbecker und Dasseler Stadtgebiet.

Vor Kurzem wählte die Jury die Siegerarbeiten aus. Der 1. Platz wurde Henry Schwerdtfeger aus der 9a verliehen, der in seinem Entwurf – passend zum Stukenbrok-Park als geplantem Standort der Skulptur – die Einbecker Tradition der Stukenbrok-Fahrräder aufgreift. Der 2. Platz ging an Leonie Ilsemann und Franziska Schlüter aus der Klasse 10d, die in ihrem gemeinsamen Entwurf die bunte Vielfalt der Menschen thematisieren. Dass Kunst nicht immer ein brotloses Geschäft sein muss, zeigt sich an den Preisen, mit denen dieser Kunstwettbewerb der Stadt Einbeck dotiert war: Henry bekam 500 € für die Klassenkasse seiner 9a, Leonies und Franziskas 2. Platz wurde mit 250 € für ihre 10d belohnt.

Die Klassen werden jetzt zum Schuljahresende sicher keine Probleme haben, einen sinnvollen Verwendungszweck für die Preisgelder zu finden.

Alle Beiträge zum Wettbewerb sollen nach den Sommerferien im Stadtmuseum Einbeck ausgestellt werden.

© 2019 Goetheschule Einbeck