Frühling im Schulwald der Goetheschule: Flatterulmen-Pflanzungen

Nach der Winterpause ist endlich wieder Leben in den Schulwald der Goetheschule eingekehrt. Mitte März haben freiwillige und bärenstarke Schülerinnen und Schüler aus den 5ten Klassen die Bäume des Jahres in den Boden gebracht. Bewaffnet mit Spaten und Wassereimern ging´s flott ans Werk. Vier Flatterulmen wurden von Lena Eggers, Juna Kurtz, Leon Devin Mai, Karla Milena Stück und Vincent Vivert in den feuchteren Gebieten des Waldgeländes gepflanzt, weil diese Bäume besonders viel Feuchtigkeit benötigen. Unter fachkundiger Leitung des Naturschutzbeauftragten G. Habermann, der seit Jahren den Schulwald der Goetheschule mit betreut, wurden die Pflanz-Plätze ausgesucht, die anschließenden Pflanzungen von den Lehrkräften des Schulwaldteams Frau Barfod-Werner, Frau Beyer-Pohl und Frau Dr. Häse geplant und beaufsichtigt. Da es zur Pflanzzeit gerade nicht regnete, hatten alle viel Spaß am Buddeln in frischer Luft, am Duft des Frühlings im Schulwald und an den Sonnenstrahlen.

© 2019 Goetheschule Einbeck