Fußballer der Goetheschule gewinnen zum dritten Mal den Sollingpokal in Uslar

Nach dem Doppelsieg von 2013 und 2014 konnte die Fußballmannschaft der Goetheschule das traditionsreiche Hallenfußballturnier des Gymnasiums Uslar zum dritten Mal für sich entscheiden.

Ambitioniert, jedoch ohne die feste Ausrichtung auf einen Turniererfolg ging die Mannschaft an den Start. Mit einer neu zusammengestellten Mannschaft um die erfahrenen Abwehrspieler Marwin Böttcher und Paul Stremel war das Halbfinale das erklärte Ziel.

Gleich zu Beginn des Turniers zeigten dann unsere beiden „Routiniers“, dass auf sie in Abwehr und Angriff verlass ist. Durch eine disziplinierte Defensivleistung mit druckvoll vorgetragenen Angriffen gelangen gegen das gastgebende Gymnasium Uslar sowie das Landschulheim Solling zwei verdiente Auftaktsiege in der Gruppe B. Das für den Gruppensieg bedeutungslose Spiel gegen die Sollingschule Uslar II nutzte das Team, um mit vielen Wechseln etwas Regeneration angesichts der kleinen 6er Rotation zu ermöglichen. Trotzdem machte das Team am Ende richtig Tempo und konnte den frühen Rückstand noch egalisieren.

Als ungeschlagener Gruppensieger trafen die Goetheschüler im zweiten Halbfinale auf die spielerisch starke Mannschaft der KGS Moringen. In der Rolle des leichten Außenseiters war die Taktik, konzentriert in der eigenen Hälfte zu verteidigen und kein schnelles Kurzpassspiel sowie einfache Torabschlüsse zuzulassen. Die Angriffsspieler sollten in die tiefen Räume gehen und konsequent zum Torabschluss kommen. Jakob Wenzig konnte dies gleich zu Beginn sehr gut umsetzen und erzielte aus dem schnellen Gegenstoß heraus das entscheidende 1:0. Da die um Maurice Henze verstärkte Defensive im weiteren Spielverlauf keine Chancen mehr zuließ, zog die Mannschaft souverän in das Finale ein.

Im Finale gegen den überraschenden Sieger der Gruppe A, die Sollingschule Uslar I, bestimmte die Goethe-Mannschaft mit einem gefestigten Zusammenspiel und viel Ballbesitz die Partie. Jedoch versäumte es das Team, nachdem Führungstreffer durch Jakob Wenzig eine der zahlreichen Chancen für die Vorentscheidung zu nutzen. Kurz vor Ende hebelte ein langer Pass die Abwehr aus und mit einer technisch starken Einzelleistung konnte die Sollingschule den Ausgleich erzielen.

Das mit Spannung erwartete Neunmeterschießen entwickelte sich zu einer klaren Angelegenheit für die Goetheschüler. Während Marwin Böttcher und Paul Stremel abgeklärt verwandelten, zeigten die Schützen der Sollingschule Nerven. Nach einem Pfostenschuss konnte unser Torwart und Youngster Ferdinand Hühne den zweiten Neunmeter sicher parieren und damit den umjubelten Turniersieg sichern.

Alles in Allem war das alljährlich stattfindende Fußballturnier ein toller Erfolg für die Goetheschule, die in der voll besetzten Sporthalle nicht nur fußballerisch, sondern auch als Team geschlossen und fair auftrat.

© 2019 Goetheschule Einbeck