Hau ab! Sexueller Missbrauch – (k)ein Thema für die Jugend?

Der 9. Jahrgang der Goetheschule erlebte im Rahmen des Präventionskonzeptes das interaktive Stück „Hau ab!“ zur Prävention sexuellen Missbrauchs. Der Theaterpädagoge Dirk Bayer und seine Kollegin Dorothea Schreiber haben es wieder auf überzeugende und schülerorientierte Art geschafft, die Schüler für das Thema zu sensibilisieren und konkrete Handlungsoptionen aufzuzeigen (z.B. zwei Armlängen Abstand zu halten, Hau ab zu schreien, wegzurennen und sich Hilfe holen oder bei sexuellem Missbrauch im privatem Umfeld sich einem „Lieblingsmenschen“ anzuvertrauen).

Die Veranstaltung wurde durch die organisatorische und finanzielle Unterstützung des Präventionsvereins FIPS ermöglicht.

© 2016 Goetheschule Einbeck