Kursfahrt nach Istrien

In der vergangenen Woche waren der Biologie-Grundkurs von Herrn Reiter und der Physik-Grundkurs von Herrn Vogt auf Kursfahrt in Istrien. Als Begleitung fuhr auch Frau Spilker mit.

Nach einer anstregenden Bus-Nachtfahrt erreichte die Gruppe am Montag Mittag die Ferienanlage „Lanterna“ südlich von Novi Grad an der Adria. Der Nachmittag wurde zum „Akklimatisieren“ und Ausruhen genutzt, wobei auch schon die Schnorchelmöglichkeiten im kristallklaren Wasser direkt an der Anlage erkundet wurden.

Tags darauf mussten wir sehr früh starten, um rechtzeitig in Pula zu sein: Dort wartete ein strammes biologisches Programm auf uns. Der äußerst engagierte Biologie-Referendar Tobias (er hatte als Bayer gerade Ferien) übernahm unsere Betreuung. Nach einer gründlichen Führung durch das Aquarium wurden Katzenhaie seziert und wir lernten einiges über die Organe dieses Fisches. Anschließend wurde unter Anleitung von zwei professionellen Tauchern geschnorchelt. Die Taucher holten sogar einen beeindruckend großen Tintenfisch vom Grund hervor. Nach einer kurzen Besichtigung der Altstadt von Pula ging’s zurück in die Unterkunft.

Am Mittwoch litt die Besichtigung der nahegelegenen Stadt Porec mit ihrer berühmten Euphrasius-Basilika ein wenig unter den aufgezogenen heftigen Gewittern. Da an diesem einzigen Schlechtwettertag alle Touristen Besichtigungen machen wollten, kamen wir auch nicht in eine nahegelegene Tropfsteinhöhle hinein. Stattdessen klang der Tag mit sportlichen Aktivitäten aus.

Am Donnerstag besichtigten wir die wunderschöne Stadt Rovinj. Bei bestem Adria-Wetter nahmen wir an einer Stadtführung teil, anschließend konnte der Ort noch individuell erkundet werden.

Am Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag wurden die exzellenten Schwimm- und Schnorchelmöglichkeiten auf der Wohnanlage bei bestem Wetter noch einmal ausgiebig genutzt, bevor es dann nachmittags und nachts wieder mit dem Bus zurückging.

Es bleibt die Erinnerung an eine sehr gelungene Mischung aus Adria-Schnorcheln und schönen Städten sowie an den erlebnisreichen Tag in Pula.

© 2016 Goetheschule Einbeck