Hau ab!

Dirk Bayer, der Theaterpädagoge aus Bamberg, war mit seiner Schauspielkollegin Kristina Greif wieder zu Gast an der Goetheschule. Für die 9. Klassen spielten sie im Rahmen der Präventionsprojekte der Goetheschule ihr interaktives Stück „Hau ab“. Die Schülerinnen und Schüler überlegten dabei, wie sie sich in verschiedenen Situationen sexueller Belästigung verhalten könnten und spielten diese Handlungsoptionen mit den Theaterpädagogen durch (z.B. zwei Armlängen Abstand halten, Hau ab schreien, wegrennen und sich Hilfe holen oder bei sexuellem Missbrauch im privatem Umfeld sich einem „Lieblingsmenschen“ anvertrauen.)

Durch ihre offene und schülerorientierte Art gelang es Dirk Bayer und Kristina Greif, dass sich viele Schülerinnen und Schüler beteiligten.

Ein Dank gilt dem Präventionsverein FIPS e.V., der diese Veranstaltung organisatorisch und finanziell unterstützt.

© 2019 Goetheschule Einbeck